10. EU-Strafrechtstag

 

Zeit: Freitag, 15.09.2017 und Samstag, 16.09.2017

Ort: Universitätsclub Bonn, Konviktstr. 9, 53113 Bonn

 

mit Jubiläumsveranstaltung am Samstagabend

Nähere Einzelheiten und Programm siehe unter dem folgenden Link.

 

 

 

 

 

Telekommunikationsüberwachung im Strafverfahren

 

  • Referent: RA u. FAStR Hans Meyer-Mews, Bremen
  • Zeit: Freitag, 20.10.2017, 14:00 – 19:30 Uhr
  • Ort: NH Hotel Dortmund, Königswall 1, 44137 Dortmund
  • FAO-Bescheinigung: 5 Zeitstunden 

 

  Themenübersicht:

 

In dem Seminar sollen sämtliche Aspekte der Telekommunikationsüberwachung und ihrer Bedeutung für die Verteidigung erörtert werden.  

1.    Anwendungsvoraussetzungen (Gesetzesvorbehalt, Richtervorbehalt, rechtliches Gehör, Verhältnismäßigkeit sowie Durchführung der TKÜ) 

2.    Rechtsschutz (Antrag auf gerichtliche Entscheidung, Akteneinsicht) 

3.    Relative Beweisverwertungsverbote (Abwägungs- und Widerspruchslösung, datenschutzrechtlich begründete Beweiserhebungs- und Beweisverwertungsverbote, Katalogtaten, Zufallserkenntnisse)

4.    Reichweite Beweisverbote (Fernwirkung, hypothetische Ermittlungsverläufe)

5.    Absolute Beweisverwertungsverbote (Allgemeines Persönlichkeitsrecht, Kernbereich privater Lebensgestaltung)

6.    Ausgewählte Verwendungsverbote (Zivilrecht, Steuerrecht, Strafrecht)

 

Die Teilnehmer erhalten eine Bescheinigung nach § 15 FAO (5 Zeitstunden).

 

 

 

 

 

Revisionsrechtstagung 2017

 

Zeit: Freitag, 15.12.2017 und Samstag, 16.12.2017

Ort: Ravensberger Park, Ravensberger Park 6, 33607 Bielefeld

 

Nähere Einzelheiten und Programm siehe unter dem folgenden Link.

 

 

  Programmplanung für 2017

(Ein erster Ausblick)

 

  • 24.-26.03.2017 Strafverteidigertag in Bremen
  • Mai: Mitgliederversammlung in Essen mit Fortbildungsveranstaltung und Festveranstaltung zum 30. jährigen Jubiläum der Vereinigung
  • 26.05.2017 RVG Seminar in Münster
  • 15.-16.09.2017 EU-Strafrechtstag in Bonn
  • 13.10.2017 Justizakademie in Recklinghausen
  • 20.10.2017: Kommunikationsüberwachung in Dortmund
  • 15.-16.12.2017 Revisionsstrafrecht in Bielefeld
  • Dezember: Maßregelvollzug und Besuch des NTZ in Duisburg

 

 

 

 

Teilnahmebedingungen der Strafverteidigervereinigung NRW e.V.:

 

1.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Folge ihres Eingangs berücksichtigt. Eine gesonderte Anmeldebestätigung erfolgt per Email.

 

2.

Der Veranstalter behält sich Änderungen sowie Seminarabsagen vor. Bei Absagen durch den Veranstalter erhält der Teilnehmer die Seminargebühr voll erstattet.

 

3.

Die Seminargebühr ist nach Anmeldung fällig.

 

4.

Die Anmeldung kann von Teilnehmern storniert werden. Bei Stornierung wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,00 € fällig. Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir keine telefonischen Stornierungen entgegen nehmen. Ein Fax ist erforderlich, aber auch ausreichend.

 

5.

Die Stornierungsgebühr entfällt, wenn ein Ersatzteilnehmer gestellt wird. Der Ersatzteilnehmer hat den vollen Seminarpreis zu zahlen. Statt einer Stornierung bieten wir auch eine kostenfreie Umbuchung auf ein anderes Seminar mit gleicher Seminargebühr an. Die Umbuchung kann nicht wiederholt in Anspruch genommen werden.

 

6.

Die Haftung des Veranstalters wird auf Fälle von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit beschränkt.

Bei Seminaren werden grundsätzlich Teilnehmerlisten ausgelegt.  Wenn ein Teilnehmer  die Mitteilung seines Namens und seiner  Kanzleiadresse, sowie der Telefonnummer in dieser Teilnehmerliste nicht wünscht, bedarf es eines ausdrücklichen Hinweises an den  Veranstalter per Fax oder Email.